Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Editorial

Liebe Gesundheitspartner,

wir möchten alle, dass unsere Kinder so gesund wie möglich aufwachsen. Das betrifft die körperliche, insbesondere aber auch die psychische Gesundheit. Gerade bei Kindern und Jugendlichen werden psychische Erkrankungen und Störungen häufig aber erst sehr spät erkannt oder nicht ernst genug genommen. Die Psychische Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen ist deshalb Jahresschwerpunkt 2016 des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Wir unterstützen gerne die Kampagne und wollen zur besseren Aufklärung beitragen. Die Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen veranstaltet dazu zwischen 19. - 24. September 2016 gemeinsam mit zahlreichen Partnern eine Aktionswoche zu diesem Thema. Ziel ist es, die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote im Landkreis aufzuzeigen. Höhepunkte sind unter anderem ein „Markt der Möglichkeiten“ mit Stargast Sven Hannawald und die Wanderausstellung „KinderSprechStunde“.

Wir dürfen Sie mit diesem Newsletter herzlichst dazu einladen.

Herzlichst,
Hansjörg Zahler, Vorsitzender Gesundheitsregionplus
Petra Hilsenbeck, Gesundheitsmanagerin


Inhalt

  1. Editorial
  2. Sven Hannawald Stargast beim „Markt der Möglichkeiten“
  3. Wanderausstellung „Kinder­Sprech­Stunde“
  4. Weitere Vorträge, Aktionen und Veranstaltungen
  5. Ihr direkter Draht zu uns!

Sven Hannawald Stargast beim „Markt der Möglichkeiten“

Unter der Schirmherrschaft von Staatsministerin Melanie Huml beginnt die Aktionswoche mit einem „Markt der Möglichkeiten“ am Montag, 19. September im Olympiasaal. Los geht es mit der offiziellen Eröffnung durch Stargast Sven Hannawald um 12 Uhr. „Das Thema liegt mir – nicht zuletzt wegen meinen eigenen Erfahrungen mit Leistungsdruck, Karriere-Höhenflügen und dem tiefen Fall nach einem Burn out - sehr am Herzen. Ich freue mich auf die Veranstaltung. Belastungssituationen wird man nie komplett von Kindern fernhalten können. Umso wichtiger ist es, Kindern und Jugendlichen das Bewusstsein an die Hand zu geben, wie sie damit positiv umgehen können“, erklärt der Skiflug-Weltmeister und Vierschanzentournee-Gewinner.

Den ganzen Nachmittag über kümmern sich im Olympiasaal anschließend zahlreiche Experten um wichtige Aspekte der Psychischen Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen. So gibt es zum Beispiel Vorträge zum Thema Regulationsstörungen im Säuglingsalter, Essstörungen oder Pubertät. Ab 16 Uhr steht Sven Hannawald dann für Autogramme, Gespräche und Fotos zur Verfügung bevor um 17 Uhr KIWANIS unter dem Motto „Stoppt Mobbing“ Erfahrungen aus dem Schulalltag und Sequenzen aus Präventionstheater „Kein normaler Tag“ zum Besten gibt. Den Abschluss des „Marktes der Möglichkeiten“ bildet schließlich ein Talk mit Sven Hannawald um 18.30 Uhr.



Wanderausstellung „Kinder­Sprech­Stunde“

Vom 19. bis 24. September ist dann die Wanderausstellung „Kinder­Sprech­Stunde“ im Foyer der Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen (Bahnhofstraße 40+42) zu sehen. Die Wanderausstellung soll für die Situation von Kindern mit psychisch kranken Eltern sensibilisieren. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit des Bayerischen Gesundheitsministeriums mit dem Bayerischen Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung und dem Bezirkskrankenhaus Augsburg. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Kreissparkasse besichtigt werden.


Weitere Vorträge, Aktionen und Veranstaltungen

Insgesamt neun weitere Veranstaltungen sind im gesamten Landkreis geplant. So findet etwa am Dienstag, 20. September um 18.30 Uhr ein Vortrag im Rathaus der Gemeinde Krün statt. Thema: „Pubertät - Spannende Lebensphase oder Stress.“ Die Frage „Wie schütze ich mein Kind vor Sucht? - Möglichkeiten und Grenzen“ wird am Mittwoch, 21. September um 17 Uhr im Jugendzentrum Oberammergau beantwortet. Und am Donnerstag, 22. September um 14 Uhr können Interessierte von Chefarzt Dr. Frank Beer alles über „Psychische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter – ambulante und stationäre Behandlungsmöglichkeiten der KJPP Hochried“ erfahren. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit einer Führung durch die Klinik (Voranmeldung erwünscht unter Tel. 08841/474-1017).

Möglich wurde dieses umfangreiche Programm mit zahlreichen tollen Veranstaltungen und hochkarätigen Referenten erst durch die zahlreichen Partner, die das Projekt unterstützen. „Quasi alle, die im Landkreis etwas zum Thema Psychische Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen beitragen können, sind mit dabei“, freut sich Petra Hilsenbeck. Die lange Liste der Partner reicht von der AOK über Caritas und Condrobs bis hin zum Gesundheitsamt des Landkreises.


Das vollständige Programm gibt es unter www.gesundheitsregion-zugspitz.de.


Ihr direkter Draht zu uns!

Petra Hilsenbeck
Gesundheitsmanagerin (Bachelor of Arts)
Zugspitz Region GmbH
Burgstr. 15

D-82467 Garmisch-Partenkirchen


Tel.: +49(0)8821/751-565

E-Mail: petra.hilsenbeck@zugspitz-region.de

Web: www.gesundheitsregion-zugspitz.de
Facebook: www.facebook.com/GesundheitsregionZugspitz


Wenn Sie diese E-Mail (an: email@philipp-paulus.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.